Schmuckpflege und Reinigungshinweise

So bleiben deine Schmuckstücke lange funkelnd schön

Wollt Ihr lange Freude an Eurem Schmuck haben, dann solltet Ihr ein paar Tipps die Ich Euch hier nenne Einhalten. Ein natürlicher Materialabrieb ist mit der Zeit nicht ganz zu vermeiden, jedoch könnt ihr dies aber auf jeden Fall begrenzen.

Allgemeine Pflegehinweise

  1. Vor dem Schwimmen solltet Ihr Euren Schmuck ablegen. Sowohl Chlor als auch Salz schaden ihm.

  2. Auch vorm Duschen bzw. Baden gehen, den Schmuck ablegen, denn die in Seifen und Shampoos enthaltenen Tenside greifen die Oberflächen des Schmucks an und können zu Verfärbungen führen.

  3. Reinigungsmitteln bei der Hausarbeit dürfen auch nicht  mit Schmuck in Berührung kommen. Können ebenfalls Farbveränderungen verursachen 

  4. Am Besten legt Euren Schmuck erst nach dem Anwenden von Make-up, Parfüm und Haarspray, etc. an. Die darin enthaltenen Öle und Alkohole können den Schmuck verfärben und stumpf aussehen lassen.

  5. So wie beim Sonnenbad kann Schmuck durch chemische Reaktionen mit Schutzcremes angegriffen werden.

  6. Das gilt auch für Schweiss! Deshalb empfehle ich Euch, Euren Schmuck generell abends vor dem Schlafengehen oder bei Sport abzulegen.

Lagerung

  1. Bitte bewahrt eure Schmuckstücke in einer trockeneren Umgebung auf, denn bei hoher Luftfeuchtigkeit kann er anlaufen!

  2. Lagert den Schmuck aus diesem Grund nicht im Badezimmer!

  3. Legt ihn am besten licht - und staubgeschützt in ein Schmuckkästchen oder auf einer Stoffunterlage auf, damit dieser nicht zerkratzt.

Edelstahlschmuck reinigen

Das Reinigen von Schmuck aus Edelstahl ist sehr simpel. Egal ob glatte oder auch gebürstete Oberfläche, mit einem weichen Mikrofasertuch kann die Oberfläche  nicht zerkratzt werden.

Zusätzlich könnt Ihr eine milde Seife verwenden, die die Struktur des Materials nicht zerstört.

Soziale Netzwerke

  • Facebook
  • Pinterest
  • Instagram

Kontakt